Gute Seiten – schlechte Seiten

Der Schreibwettbewerb
„Gute Seiten - Schlechte Seiten“

anlässlich der Schülerlesetage Göttingen 19. bis 25. April 2015

Fast 150 Beiträge wurden eingesendet!

Zu unserem  großen Schreibwettbewerb hat es unglaublich viele Einsendungen gegeben: Fast 150 Texte und Gedichte sind eingegangen, in denen sich Schülerinnen und Schüler aus Göttingen und Südniedersachsen mit dem Thema „Gute Seiten – schlechte Seiten“ auseinandergesetzt haben. Nun heißt es für die Jury: Lesen, lesen, lesen...

Die Jury-Mitglieder sind:


Das Juryteam bei der Auswertung der zahlreichen Beiträge in der Redaktion des Steinmedien Verlags (von links nach rechts)
Gilbert Heß, Y-Lab
Lia A. Eastwood, Eastwood Design (Stadt der lesenden Kinder e.V.)
Ulrike Hofmann, Goethe Institut
(Nicht in der Jury: Dr. Cornelie Hildebrandt, Projektleitung)

Julia Schomburg, Litfin-Stiftung

Gesa Husemann, Literarisches Zentrum
Christiane Böhm, Göttinger Tageblatt
Gabriele Michel-Frei, Deutsches Theater Göttingen (nicht im Bild)

Wichtige Termine zum Vormerken!

Musikalischer Leseabend
Donnerstag, 23. April 2015, 19:00 Uhr
Es wird einen musikalischen Leseabend geben, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schreibwettbewerbs ihre Texte vortragen können.
Ort: KIM-Gebrauchtwarenladen, Angerstraße 1c, 37073 Göttingen

Release-Party
Freitag, 24. April 2015, 18:00 Uhr
Die Release-Party mit Siegerehrung und Publikumspreis wird zum Abschluss der Schülerlesetage stattfinden.
Ort: Goethe-Institut Göttingen, Merkelstraße, 37085 Göttingen

Auf einen sicheren und überzeugenden Vortrag eurer Texte bereitet euch die Theaterpädagogin des Deutschen Theaters, Gabriele Michel-Frei, sehr gerne vor!
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Themenbeschreibung

Unser Leben ist wie ein Buch: Es gibt erfreuliche Seiten und weniger erfreuliche.

Auch als Menschen tragen wir „gute“ und „schlechte“ Seinen in uns, was unsere Persönlichkeit vielfältig, aber auch widersprüchlich macht. Da hilft das Lesen von Büchern, um die guten und die schlechten Seiten unseres Lebens einzuordnen und zu verstehen. Genauso hilft aber auch das Schreiben: Indem wir unsere eigenen Geschichten schreiben, klären wir unser Leben. Zugleich können wir aus dem Leben für eine kurze Weile aussteigen und schreibend in die Welt der Fantasie fliehen. Und wir können in Geschichten ganz neue Welten entstehen lassen, mit guten und mit schlechten Seiten!

 

Wir danken der Liftin Stiftung für die Förderung: