„Gute Seiten - Schlechte Seiten“
Autorenwoche vom 19. bis 25. April 2015

Unser Leben ist wie ein Buch: es gibt erfreuliche Seiten und weniger erfreuliche, wobei die Mischung bunt und vielfältig ist. Und wie im Leben wissen wir als Leser einer Geschichte nicht, was uns im nächsten Absatz erwartet. Das ist spannend und macht uns erwartungsvoll und neugierig, kann aber auch verunsichern oder sogar verängstigen. Bei einem Buch sind wir als Leser diejenigen, die die es aufschlagen und die Seiten umblättern. Wir bestimmen das Tempo, indem wir von Seite zu Seite gehen, dabei auch zurückblättern können und wir haben auch die Möglichkeit, das Lesen zu unter- oder auch abzubrechen. Wir schließen das Buch, stellen es in den Schrank oder werfen es sogar weg.