Rezensionen 2015

Rezensionen von Dr. Cornelie Hildebrandt

Schwarze Häuser von Sabine Ludwig

So fest drückt Elfriede die Mine auf das Papier, dass der Bleistift beinahe abbricht. Nicht schwarz genug können die Häuser sein, die sie auf den Brief an ihre Eltern malt. Und es macht auch gar nichts, dass die Umrisse von ihren herunter tropfenden Tränen verschmiert werden, denn die schwarzen Häuser haben eine Bedeutung, die ihre Eltern auch so verstehen werden: Es ist schlimm im Kindererholungsheim auf der Insel Borkum, richtig schlimm...


Weitere Rezensionen

Am Ende der Treppe, hinter der Tür von Sabine Ludwig

Zeichnen und Malen, das kann Martha richtig gut – viel besser als ihre dominante Freundin Jill, der sie sich ansonsten hoffnungslos unterlegen fühlt. Und als sie das Bühnenbild für die Auf - führung der Theater AG ihrer Schule bauen darf, ist sie in ihrem Element, auch deswegen  weil sie sich so ihrem attraktiven Englischlehrer Alexander Miller endlich in einem besonderen Licht zeigen kann.

    
Die Deutschlehrerin von Judith W. Taschler

Vom – zerbrechlichen – Glück, den richtigen Partner zu finden, handelt dieser Roman. Denn es ist die Geschichte einer tragischen Liebe, der Liebe zwischen der Deutsch - lehrerin Mathilda und dem Schriftsteller Xaver. Vor 16 Jahren hat diese Liebe vorläufig ein drastisches Ende genommen: Xaver ist ganz plötzlich verschwunden, er hat die ge - meinsame Wohnung verlassen, ohne auch nur eine Nachricht hinterlassen zu haben. Für Mathilda ist eine Welt zusammengebrochen, ihre gemeinsame Welt, an die sie viele Jahre geglaubt hatte und für die es sich lohnte zu leben...

    

Ferne Tochter von Renate Ahrens

Judith ist eine junge Frau, die alles hat: einen liebevollen und erfolgreichen Mann, eine wunderschöne Wohnung und eine Arbeit, die sie erfüllt. Und doch schreit Judith nachts im Schlaf, gequält von schrecklichen Albträumen. Hinter der scheinbar perfekte  Fassade verbirgt sich nämlich ein dunkles Geheimnis: Judith hat eine Tochter, die bereits 20 Jahre alt ist und die nicht bei ihr in Rom, sondern in Hamburg lebt. Doch Ham - burg gehört zu Judiths deutscher Vergangenheit, mit der sie vollkommen abgeschlossen hat...

    


Frozen von Jens Schumacher

Es ist weiß, so weiß, dass die Augen wie blind sind – und es ist kalt, eiskalt mitten im antarktischen Winter. Und doch zieht diese lebensfeindliche Unwirtlichkeit etliche Menschen an, die alle auf der Suche nach etwas sind, was keinen Namen hat, das aber so machtvoll ist, dass diese Menschen ihre Grundsätze, ihre Ehre, ihr Geld, ja sogar ihr Leben auf´s Spiel setzen. Als der international anerkannte Forscher Donald Wilkins spurlos während einer Expedition in der Antarktis verschwindet, macht sich sein 16-jähriger Sohn Henry gemeinsam mit einem Rettungsteam auf die Suche nach ihm...