Der Verein
„Stadt der lesenden Kinder – Leseförderung Südniedersachsen“ e. V.

Der gemeinnützige Verein „Stadt der lesenden Kinder“ besteht aus Menschen, die hauptberuflich in Schule, Wirtschaft,  Presse und Kultur beheimatet sind. Sie verbindet die Leidenschaft für Literatur und Bücher. Diese Leidenschaft möchte der Verein durch Projekte, die der Leseförderung dienen, an junge Menschen weitergeben.
Denn damit werden Schlüssel vermittelt, die Schülern die Türen in ihre Bücherwelten öffnen!

Der Vorstand

Jan Ockershausen, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Menge-Noack
Lia A. Eastwood, Grafikerin, Regisseurin & Theaterpäagogin
Sigrid Jacobi, Kreistagsabgeordnete mit den Schwerpunkt Kultur und Familie
Katja Wirth-Reinbrecht, Steuerberaterin
Ulrich Drees, Journalist und Redakteur

Die Gründungsmitglieder

Michaela Resebeck, Unternehmerin
Johanna Meyer, Kulturpädagogin
Ulla Lüthje, pensionierte Grundschullehrerin und Fotografin
Lia A. Eastwood, Grafikerin, Regisseurin & Theaterpäagogin
Dr. Lutz Knopek, Pharmaindustrie


Hintere Reihe: Jan Ockershausen, Katja Wirth-Reinbrecht, Sigrid Jacobi, Ulrich Drees, Michaela Resebeck, Johanna Meyer (v.l.n.r.)
Vorderer Reihe, Ulla Lüthje, Cornelie Hildebrandt, Lia A. Eastwood (v.l.n.r.)

Ehrenmitglied

Anton, Lesehund

Die Projektleitung

Dr. Cornelie Hildebrandt, Germanistin und begeisterte Leserin, hat ihren Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Kinder- und Jugendbuch. Acht Jahre lang hat sie sehr ambitioniert eine Kinder- und Jugendbuchwoche mit gewerkschaftlichem Träger aufgebaut und ist nun für den Verein „Stadt der lesenden Kinder“ tätig.
Die langjährige Tätigkeit in der Göttinger Kulturarbeit (KUNST e.V., Büchertag im Albaniviertel, Runder Tisch Leseförderung, Jury-Mitglied beim Kulturpreis des Landkreises, Jury-Mitglied beim Schreibwettbewerb der Göttinger IGS) ermöglicht Cornelie Hildebrandt das Zusammenwirken mit anderen Kulturinstitutionen, mit denen immer wieder fantasievolle Literaturprojekte ins Leben gerufen werden.
Ihr persönlicher Kontakt zu vielen Autorinnen und Autoren sowie zu den Verlagen kommt der Qualität und Kompetenz, mit der sie Literaturwochen gestaltet, zu Gute.
Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit machen Frau Hildebrandt ebenso viel Freude wie die Zu­sam­men­arbeit mit Kindern und Jugendlichen, beispielsweise im Leseclub der Voigt-Schule.