Die Literaturprojekte: Handlungsraum Buch

Ein Schwerpunkt der Schülerlesetage sind die Projekte, die wir rund ums Lesen mit Schülern das ganze Jahr über verwirklichen. Unsere Literaturprojekte sind Teil eines Gesamtkonzeptes, das einen lebendigen und kreativen Umgang mit Büchern vorsieht.

Weiterlesen: Projekte

2017

"Wolfszeit" im THG, 2. März 2017, 19:00 Uhr

Die Schülerlesetage waren mit "Wolfszeit" bei der großen KUNST-Gala dabei. Der Oberstufenkurs "Darstellendes Spiel" des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums hat ein tänzerisches Theater zum Thema "Wölfe" entwickelt, das am 2. März um 19 Uhr im THG Premiere haben wird. Einen mitreißenden  Ausschnitt zeigten die Schülerinnen und Schüler bei der KUNST-Gala am 5.2.2017, der das Publikum begeisterte.

Weiterlesen: "Wolfszeit" im THG

"Wolfszeit" bei der KUNST Gala 2017

Die Schülerlesetage waren mit "Wolfszeit" bei der großen KUNST-Gala dabei. Der Oberstufenkurs "Darstellendes Spiel" des Göttinger Theodor-Heuss-Gymnasiums hat ein tänzerisches Theater zum Thema "Wölfe" entwickelt, das am 2. März um 19 Uhr im THG Premiere haben wird. Einen mitreißenden  Ausschnitt zeigten die Schülerinnen und Schüler bei der KUNST-Gala am 5.2.2017, der das Publikum begeisterte.

Weiterlesen: "Wolfszeit" bei der KUNST Gala 2017

Flaschenpost

In allen Ländern der Welt fassen Menschen gute Vorsätze für das beginnende neue Jahr und haben ihre ganz persönlichen Wünsche und Erwartungen für 2017. Studenten des Göttinger Goethe-Institutes haben im Rahmen eines Konversationskurses, der von Dr. Cornelie Hildebrandt (Schülerlesetage Göttingen) moderiert wird, ihre eigenen Wünsche auf bunte Zettel geschrieben und diese in einer Flasche gesammelt.

Weiterlesen: Flaschenpost

Lese- und Schreibworkshop mit Flüchtlingen

In Kooperation mit der Uni Göttingen führen die Schülerlesetage Lese- und Schreibworkshops mit Bewohnern des Flüchtlingslagers auf der Siekhöhe (Göttingen-Grone) durch. Diese werden von den Studentinnen Gesa und Tabea jeden Montag von 14 bis 15:30 geleitet. Zur Zeit liest die Gruppe "Das Wunder von Bern" in einfacher Sprache.

 

2016

Weihnachtswünsche 2016

Der große Tannenbaum im Flüchtlingslager auf der Siekhöhe hatte 2016 einen ganz besonderen Schmuck: Auf die Sterne und Blumen aus Papier hatten Deutschlernende des A1-Kurses ihre ganz persönlichen Wünsche und Hoffnungen geschrieben - und zwar in ihrer Herkunftssprache und auch auf Deutsch. Unterstützt wurden die Geflüchteten dabei von ihrer Lehrerin, Dr. Cornelie Hildebrandt.

Weiterlesen: Weihnachtswünsche 2016

Das Eigene und das Fremde "Masken"

Zwei wunderschöne Workshops zu den Themen „Kinderzimmer“ und „Masken“ fanden in Kooperation mit dem Kunstverein Göttingen e.V. am  4. und am 11.10.2017 im Nachbarschaftszentrum Göttingen statt. Ein Projekt in Kooperation mit dem Nachbarschaftszentrum Grone und den Schülerlesetagen Göttingen.

Weiterlesen: Das Eigene und das Fremde "Masken"

Das Eigene und das Fremde "Kinderzimmer"

Zwei wunderschöne Workshops  zu den Themen „Kinderzimmer“ und „Masken“ fanden in Kooperation mit dem Kunstverein Göttingen e.V. am  4. und am 11.10.2017 im Nachbarschaftszentrum Göttingen statt. Ein Projekt in Kooperation mit dem Nachbarschaftszentrum Grone und den Schülerlesetagen Göttingen.

Weiterlesen: Das Eigene und das Fremde "Kinderzimmer"

Jeder ist wichtig – jeder ist richtig!

Erzähltheater für Kinder ab 5 Jahren. Zahlreiche Aufführungen in den Familienzentren des Landkreises Göttingen. Kastan-Joe, der kleine Forscher, begibt sich auf eine spannende Reise. Am brennendsten interessiert ihn die Frage: „Warum bin ich?“

Weiterlesen: Jeder ist wichtig – jeder ist richtig!

"Fahrenheit 451" im Felix-Klein-Gymnasium auf die Bühne gezaubert...

Aufführungen: zur Eröffnung der Schülerlesetage am  Sonntag, 10.4.2016, 17:00 Uhr, Paulinerkirche (Ausschnitt)
Montag, 11.4.2016, Aula des Felix-Klein-Gymnasium
Freitag, 15.4.2016, 18:00 Uhr, Aula des Felix-Klein-Gymnasiums

Weiterlesen: Fahrenheit 451 im FKG

2015

Workshop mit dem Stadtradio - Schüler machen Radio

Eigene Sendereihen haben Schülerinnen und Schüler des 7. und des 10. Jahrgangs des Göttinger Felix-klein-Gymnasiums zu den Schülerlesetagen produziert. Inhalt war Interview mit der Autorin Sabine Ludwig, die während der Autorenwoche zu den Schülern in die Schule gekommen war. Life-Reportagen zur Eröffnungsveranstaltung, der Release-Party und dem Theaterstück Blind date Interviews mit Schülern.

Weiterlesen: Workshop Stadtradio

SchülerInnen werden zu Autoren – Großer Schreibwettbewerb

Bereits im Herbst 2014 haben wir zu einem Schreibwettbewerb aufgerufen, der thematisch zum Motto der Schülerlesetage 2015 „Gute Seiten- schlechte Seiten“ hinführte. Hiermit haben wir Kindern und Jugendlichen Raum gegeben, sich eigene Geschichten zu überlegen und diese in der für sie passenden Form zu erzählen. So wurden Kreativität und Fan­tas­ie gefördert. 

Weiterlesen: SchülerInnen werden zu Autoren – Großer Schreibwettbewerb

Die guten Seiten von Fantasie und Lesen: Märchenhafter Tanz

„Es war einmal ein Mädchen, das sehr arm war. Doch zwei Dinge besaß sie im Übermaß: Fantasie und Bücher…“. So beginnt die Geschichte einer märchenhaften Erzählung, zu der wir mit Kindern im Altern zwischen 7 und 12 Jahren tänzerische Elemente entwickelt haben und mehrfach aufgeführt haben: auf der Lokolino-Messe am 7.2.2015 und zur Release-Party der Autorenwoche am 24.4.2015.
Kooperationspartner: Collegium Artium e.V.

„Die Stadt ist schön und die Nudeln sind verwirrend“ –

Kunstprojekt mit einer Inklusionsklasse, 12.1. bis 16.1.2015

Eine abwechslungsreiche Projektwoche rund ums Thema „Zeitgenössische Kunst“  fand im Januar dieses Jahres statt. Ausgehend von den Bildern der Künstlerin Viktoria Binschtok wurden die SchülerInnen einer siebten Klasse der IGS Göttingen Geismar selbst kreativ und haben sich unter Anleitung der Illustratorin und Autorin Silke Vry und en Kunsthistorikerinnen Carola Gottschalk und Cornelie Hildebrandt sowohl das Internet als auch die Innenstadt Göttingens als Kunstraum erobert.

Weiterlesen: „Die Stadt ist schön und die Nudeln sind verwirrend“ –

Übergabe des Künstlerbuches am 23.3.2015 in der IGS

P1050926-224-100-100-80-cAls Ergebnis unserer Kunstwoche mit der Klasse 7.6 ist ein wunderschönes Künstlerbuch entstanden, das von Carola Gottschalk (Kunstverein) und Cornelie Hildebrandt (Schülerlesetage) am Montag, dem 23.3.2015 den Schülern überreicht wurde. Der Schulleiter Wolfgang Vogelsänger war ebenso dabei wie die Tutoren der Klasse und die Presse.

 

Weiterlesen: Übergabe des Künstlerbuches am 23.3.2015 in der IGS

Wenn Lichtenberg mit dem Gänseliesel diskutiert… 

Denkmäler zum Sprechen bringen, 14. bis 17. April 2015

Elemente dieses ungewöhnlichen Kooperationsprojektes, bei dem Jugendliche ihre Hei­mat­stadt Göttingen mit neuen Augen erleben konnten, waren:
Ausstellungsbesuch, Schreibwerkstatt, Theaterworkshop und Aufführung im Stadtraum. Als Ausgangspunkt der Projektwoche diente die Ausstellung „Moment!“ des Göttinger Kunst­vereins, in der sich vom 21.3. bis 3.5.2015 KünstlerInnen aus ganz Deutschland mit Kunst im öffentlichen Raum auseinandersetzen.

Weiterlesen: Wenn Lichtenberg mit dem Gänseliesel diskutiert…

Das Märchen vom »Sterntaler« 18. September 2015, 16:00 Uhr

Im Rahmen der Göttinger Märchenwoche, Dabis Kaffeestube, Rote Straße 38

SAM 2287-451-100-100-80-cDas Märchen vom Sterntaler – Kinder schreiben...
Fantasievolle und spannende Texte zum Märchen "Sterntaler" haben die Schülerinnen und Schüler der 3c1 in einer Schreibwerkstatt unter der Anleitung von Barbara Merten (Autorin aus Duderstadt) und Dr. Cornelie Hildebrandt (Schülerlesetage Göttingen) verfasst: SMS, Radio- und Fernsehberichte, Suchmeldungen, Fortsetzungen und Zukunftsvisionen rund um das ebenso arme wie selbstlose Mädchen „Sterntaler“ sind entstanden.
Den musikalischen Rahmen gestalten Cornelie Hildebrandt und Andreas Schreck auf der Querflöte.

Weiterlesen: Das Märchen vom »Sterntaler« 18. September, 16:00 Uhr

Leseclub Voigtschule: ganzjährige Leseförderung

Die Voigt-Realschule in Göttingen hat einen hohen Anteil Schüler, die wegen ihres Migrations­hinter­grun­des eine hohe Schwelle zu deutschsprachigen Büchern haben. In Kooperation mit der Stiftung Lesen im Rahmen des bundesweiten Bündnisses „Kultur macht stark“  haben wir an dieser Schule und an der Brüder-Grimm-Grundschule im Juli 2014 zwei Leseclubs gegründet

Weiterlesen: Leseclub Voigtschule: ganzjährige Leseförderung

Die Farbenschlange: Integratives Erzähltheater

„Bitte Mama, lass mich gehen! Ich will die Welt kennen lernen und Freunde finden!“, sagt das gelbe Schlangenkind zu seiner Mutter und macht sich auf seinen Weg in ein Leben voll bunter Farben und Abenteuer. Diese Offenheit, diese Neugierde auf Anderes, Neues, wollen wir mit unserem Erzähltheater ver­mit­teln.

Weiterlesen: Die Farbenschlange: Integratives Erzähltheater

2014

Es war einmal...

„Es war einmal…“ war das Thema einer fantasievollen Tanz-Buch-Choreographie, die wir beim Gänselieselfest mit Schülern des Collegium Artium vorgestellt haben. (Gänselieselfest Juli 2014 und September 2014)


Weiterlesen: Es war einmal...

Inklusionsprojekt "Unendlichkeit hat viele Seiten"

Eines unserer ungewöhnlichsten Projekte fand im Juni 2014 zum Stichwort „Inklusion“ statt: Die Göttinger Universitätsklinik hat eine eigene Schule hat, die wohl kleinste Schule Deutschlands. Hier erhalten Schüler Unterricht, die wegen ihrer Krankheit oft monatelang keine Regelschule besuchen können und deswegen vom normalen Alltag abgeschieden sind.

Weiterlesen: Inklusion

Bücher mit Knalleffekt

Die „Bücher mit Knalleffekt“, ein Kooperationsprojekt mit der Familienbildungsstätte Göttingen, erfreuten sich besonderer Beliebtheit: Hier haben wir das Bilderbuch „Im Wald der wilden Tiere“ auf deutsch, russisch, arabisch und türkisch im japanischen Erzähltheater Kamishibai vorgeführt und mit den jungen Zuschauern  die Handlung dann rhythmisch nachgespielt.

Weiterlesen: Bücher mit Knalleffekt

Die Büchertürme

Dieses Projekt wurde von der Hamburger Autorin Ursel Scheffler (bekannt durch ihre Figur „Kommissar Kugelblitz“) ins Leben gerufen und Göttingen hat sich neben Städten wie Hamburg, Freiburg, Cuxhaven hieran beteiligt. Die Schüler der Göttinger Albanischule haben im vergangenen Schuljahr so viele Bücher gelesen, dass diese, aufeinandergestapelt, tatsächlich die Höhe des Turmes der Albanikirche erreicht haben, nämlich 33,7 Meter!

Weiterlesen: Büchertürme

Bücher mit Knalleffekt geht in die 2. Runde

Unsere beliebten „Bücher mit Knalleffekt“ sind mit dem zweisprachigen Bilderbuch „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“ in die zweite Runde gegangen:
Gemeinsam mit der evangelischen Familienbildungsstätte Göttingen setzten wir am bundesweiten Tag des Vorlesens, dem 21.11.2014, die Geschichte von der wilden Reise auf dem Hexenbesen  des Erfolgsautor Axel Scheffeler lebendig in Szene.

Weiterlesen: Bücher mit Knalleffekt geht in die 2. Runde

Bewegte Literatur

Die „bewegte Literatur“ ist ein richtiger Klassiker der Schülerlesetage:
Der Inhalt eines der Bücher der eingeladenen Autoren wird von den Schülern einer Klasse unter Anleitung der Kulturpädagogin Johanna Meyer in Bewegung und Ausdruck umgesetzt, wobei es um das Zeigen von Gefühlen und Kernaussagen – wie Ausgrenzung, Freundschaft, Zusammenhalt – geht.

Weiterlesen: Bewegte Literatur

Akrobatische Literatur

Hier haben Schülerinnen der Jubu-Crew Göttingen in einem Schreibworkshop mit dem Autor Jens Schumacher eigene Geschichten zum Thema „Tatort Antarktis“ verfasst, aus denen dann wiederum von den jungen Akrobaten des KAZ eine künstlerische Performance entwickelt und mehrfach aufgeführt wurde.

Weiterlesen: Akrobatische Literatur


Ein Drei-Generationen-Schul-Projekt

Hier konnten Schüler der 3. Klasse der Grundschule Hardegsen erleben konnten, wie Schule vor 100 Jahren war, indem sie selbst zu Schulkinder in einer Museumsschule wurden. Hierüber haben sie sich anschließend mit ihren Eltern und Großeltern ausgetauscht und die Ergebnisse in eigenen Büchern verarbeitet. Das Projekt wurde dann in der Stadtbibliothek Göttingen mit einer Gesprächsrunde, an der drei Generationen teilnahmen, vorgestellt.

Weiterlesen: 3-Generationen-Projekt

Umweltmusical „Die wundersame Reise des Bastian Blue“

Aufführung des Umweltmusicals „Die wundersame Reise des Bastian Blue“ nach der literarischen Vorlage der Autorin Uschi Flacke. Das Musical wurde von Schülern der 5. Klasse der IGS erarbeitet und musikalisch, tänzerisch und schauspielerisch im Deutschen Theater Göttingen viermal vor ausverkauftem Haus aufgeführt. Zur Premiere kam sogar der niedersächsische Umweltminister Dr. Birkner nach Göttingen.

Weiterlesen: Bastian Blue