KUNST Gala 2015

Literatur für alle Sinne: Tanzpantomime, Musik und Lesung „Unser Leben ist wie ein Buch – es gibt gute Seiten und schlechte Seiten…“ Eine Kooperation der Cellistin Eva Veith, dem Collegium Artium und den Schülerlesetagen Göttingen. Sonntag, 25.1.2015, 18:00 Uhr in der Stadthalle Göttingen.

Mit einer tänzerisch-musikalischen Choreografie zum Thema Buch vermitteln die Göttinger Cellistin Eva Veith, Tanzschüler des Collegium Artium unter Leitung von Olga Vetter und Deutsch-Oberstufenschüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums unter Leitung von Dr. Cornelie Hildebrandt (Schülerlesetage) Literatur für alle Sinne. Vielfalt und Gegensätzen des menschlichen Lebens werden durch Lesen und Sprechen, durch Bewegung und Musik sichtbar und verständlich.

Mitwirkende:
Die Göttinger Cellistin Eva Veith
(Mitglied des GSO Kammerorchesters, Eva Veith wurde in einer Musikerfamilie in Montenegro geboren. Sie studierte Cello bei namhaften Lehrern wie Stanislav Apolin in Prag, David Grigorian in Moskau, Karin Georgian, Ivan Monighetti, Alain Munier und anderen. Ihre musikalische Ausrichtung konzentrierte sich vor allem auf kammermusikalische Darbietungen.  Sie war Mitglied mehrerer Ensembles wie den Kammerorchestern Münster, Detmold, Göttingen. Eva Veith erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen. (Die Künstlerin lebt zur Zeit in Göttingen.)

Tanzschüler des Collegium Artium unter Leitung von Olga Vetter

Oberstufenschüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums unter Leitung von Dr. Cornelie Hildebrandt (Schülerlesetage).

Mehr zur KUNST Gala 2015 finden Sie hier.

[zurück zur Veranstaltungsübersicht]